Krankenpfleger

Krankenpfleger

Von Oktober 1990 bis Oktober 1993 konnte ich in eine dreijährige Ausbildung als staatlich geprüfter Krankenpfleger / staatlich geprüfter Gesundheits- und Krankenpfleger in der Ausbildung am Kreiskrankenhaus Reutlingen, Baden Württemberg in Deutschland absolvieren.

Mit Bestehen des Staatsexamens im Jahr 1993 erhielt ich im Oktober 1993 die Erlaubnisurkunde zur Führung der Berufsbezeichnung Krankenpfleger / Gesundheits- und Krankenpfleger mit Änderung des Krankenpflegegesetzes im Jahr 2003.

Insgesamt verfüge ich über 24 Jahre Berufserfahrung in der Pflege, Gesundheits- und Krankenpflege und auch in Bereichen der Altenpflege.

Unter anderem war ich in den Fachbereichen der Pflege, Intensivmedizin, Herz-Thorax-Gefäss-Chirugie, Anästhesie, Onkologie, Chirugie,  Innere Medizin, Medizinische Klinik, ambulante Pflege, ambulante Intensiv-Pflege, Geriatrie und in Bereichen der Altenpflege in Deutschland und in Groß Britannien tätig.

Aufgrund chronischer Mehrfacherkrankungen und Mehrfach-Behinderungen sowie der Hilfebedürftigkeit der Hilfe eines Rollstuhls seit 23. April 2014 bin ich in Bereichen der Pflege nur noch extrem stark eingeschränkt in der Lage tätig zu werden. Aus diesen Gründen und weiteren Gründen verzichte ich zur Zeit auf Bewerbungen in Bereichen der Pflege, da ich aus moralischen, menschlichen, gesetzlichen Gründen und auch aus Gründen meines Gewissens verpflichtet bin, die anvertrauten Patienten zu schützen.

Sonderbereich Altenpflege. Die Altenpflege bedeutet psychisch und physisch SCHWERSTARBEIT unter größten und extrem Kräfte-zehrenden Belastungen. Aus gesundheitlichen Gründen ist mir ein Einsatz in der Altenpflege im Rollstuhl vermutlich längerfristig oder auf Dauer nicht mehr möglich.

Dies ist traurig, da vor allem in der Altenpflege dringend Pflegefachkräfte gesucht werden und oft Personal-Engpässe bestehen. Für die Arbeit in der Altenpflege werden jedoch starke, gesunde, extrem belastbare Menschen benötigt. Diese Voraussetzungen kann ich aufgrund der bestehenden chronischen Mehrfacherkrankungen und Mehrfach-Behinderungen nicht mehr erfüllen und damit auch aus Gewissensgründen nicht mehr bedienen.

Da ich nur noch begrentzt mit erheblichen Einschränkungen beslastbar bin wären in der Pflege Einsätze noch vorstellbar in den Bereichen: Augen Klinik, HNO Klinik, Kinder-Klinik, EKG, MTA Labor, in der Einzel-Pflege von Patienten (ambulante Individual-Pflege einzelner Pflege-bedürftiger Menschen), Lehrer für Gesundheits-Fachberufe, Lehrer für Pflegeberufe, Pflegedienstleitung (PDL), für den Medizinischen Dienst der Krankenkasse, Erstellen von Pflegegutachten, Arzt-Sekretär, Arzthelfer, medizinische Schreib-Fachkraft und ähnliche oder vergleichbare Einsatz-Bereiche.

Der Grund und die Hintergründe sind einfach zu erklären. In den vorgenannten Einsatz-Bereichen in den Bereichen Pflege kann eine extreme Belastung und Überbelastung beim Heben, Tragen, Lagern und Mobilisieren von Patienten in der Regel vermieden werden oder entsteht nicht.

Zudem sind die Tätigkeiten auch sitzend und auch im Rollstuhl ausführbar.

Gerne will ich Menschen auch als Heilpraktiker künftig helfen. Hierzu ist jedoch eine weitere Ausbildung oder eine Umschulung zum Heilpraktiker erforderlich.

Denkbar und für mich gut vorstellbar wäre auch eine Ausbildung oder ein Studium zum Diplom-Sozialarbeiter aufgrund meines langjährigen ehrenamtlichen Engagements in den Bereichen Soziales und Hilfe in Sozialbereichen für behinderte und schwerbehinderte Menschen.

Im Jahr 2003 konnte ich erfolgreich eine weitere Ausbildung als Rettungssanitäter absolvieren. Ein Einsatz im Rettungsdienst ist mir jedoch aufgrund chronischer Mehrfach-Erkrankungen und Mehrfach-Behinderungen und aus Gewissensgründen nicht möglich, da ein Einsatz in Rettungsdienst-Bereichen extrem Belastbarkeit voraussetzt, die bei mir nicht besteht.

Studium Pflegemanagement

In den Jahren 2003 und 2004 war ich Student an der Fachhochschule Ludwigshafen am Rhein, Fachschaft 4, früher Evangelische Fachhochschule im Fachbereich, genauer in der Fachrichtung Pflegeleitung / Pflegemanagement. Aufgrund von Erkrankung und finanziellen, schweren Einschränkungen war mir eine Fortsetzung des begonnenen vierjährigen Studiums nicht mehr möglich.

Zudem stellte ich nach knapp eineinhalb Jahren fest, dass ich mit dem Bereich Pflegemanagement den für mich falschen Bereich für ein Studium gewählt hatte und gerne in den Bereich bzw. in die Fachrichtung Pflegepädagogik wechseln wollte. Eine Neuaufnahme eines Studiums konnte ich bislang noch nicht realiseren

Über erfolgreiche weitere Ausbildungen werde ich so bald wie möglich informieren.

Links:

1. Urkunde, Zeugnisse, Staatsexamen staatlich geprüfter Gesundheits- und Krankenpfleger

Urkunde_Krankenpflege

Direkt-Link: https://bewerbungandreasklamm.files.wordpress.com/2014/10/urkunde_krankenpflege.pdf

2. Kreiskliniken Reutlingen, Baden-Württemberg, Deutschland, http://www.kreiskliniken-reutlingen.de

3. ASB Arbeiter Samariter Bund Mannheim, http://asb-rhein-neckar.de

4. Bundesagentur für Arbeit, Berufs-Informationen, Gesundheits- und Krankenpfleger / Gesundheits- und Krankenschwester, http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=27354

5. DBfK Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, http://www.dbfk.de

6. DPV Deutscher Pflegeverband e. V., http://www.dpv-online.de

7. Ausbildungsvertrag Krankenpflege, 1990 bis 1993, dreijährige Ausbildung, bestanden, Staatsexamen, staatliche Prüfung, Regierungspräsidium Tübingen, https://bewerbungandreasklamm.files.wordpress.com/2014/10/ausbildung_krankenpflege.pdf

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s